Der Verein: Freunde der Kirchenburg e.V.

Der Verein wurde 2003 gegründet und ist als gemeinnütziger Verein eingetragen. Die Mitglieder wollen im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Möglichkeiten:

- sich insbesondere für die Erhaltung der Kirchenburganlage in ihrer Gesamtheit einsetzen,
- kulturelle Aktivitäten in der Kirchhofschule und der Kirchenburg fördern,
- den Betrieb des Kirchenburgenmuseums unterstützen und
- die Erforschung, Dokumentation und Konservierung der historischen und kunsthistorischen Sachverhalte der Kirchenburganlage unterstützen.

Viele Vereinsmitglieder und Freunde unterstützen das Vorhaben durch die Beaufsichtigung des Museums und der Ausstellungen sowie durch ihre Hilfe bei Festen und Veranstaltungen. Das "Kompetenzteam Kultur" erfüllt die Räume der ehemaligen Kirchhofschule mit Leben, ein "Catering-Team" sorgt für beste Verpflegung der Gäste, die "archäologische Arbeitsgruppe" erforschte die Funde im Schulglockenturm und die "Handwerksabteilung" hat immer wieder Aufgaben im baulichen Bereich und bei der Ausstattung der Räume.

Jedes Mitglied kann sich also mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten einbringen - kommen auch Sie zu uns!
Als Mitglied im Verein unterstützen Sie den Erhalt der Kirchenburg und das Projekt "Lebendige Kirchenburg". Bitte senden Sie bei Interesse eine mail oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Mitgliedsbeitrag: 10,00€ jährlich (Stand 2009), Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Kontakt: freunde-der-kirchenburg(at)t-online.de

Aktueller Vereinsvorstand

Am 2.4.2014 wurde in der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt.
Die Mitglieder sind (von links nach rechts auf dem Bild):

Karina Werner (Schatzmeisterin), Ulrich Waldsachs (als Bürgermeister qua Amt "geborener Beisitzer"), Adolf Büttner (1. Vorsitzender), Martin Corleis (Beisitzer), Maritta Waldsachs (Schriftführerin), Ingrid Schmidt (Beisitzerin), Udo Trabert (2. Vorsitzender), Eva Hartmann (Beisitzerin)

Kirchenburgen in der Rhön